Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Die KZ-Gedenkstätte ist geöffnet

Donnerstag, 12. August 2021

20:00 - KZ-Gedenkstätte Neckarelz

Die KZ-Gedenkstätte ist jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Seit dem 16. August müssen Besucherinnen - wie bei allen kulturellen Einrichtungen - nachweisen, dass sie geimpft oder genesen sind. Trifft beides nicht zu, muss ein aktueller Corona-Schnelltest vorgelegt werden, der nicht älter als 24 Stunden ist.
Darüberhinaus bitten wir alle, die üblichen die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten, eine medizinische Maske tragen und ihre Kontaktdaten zu hinterlassen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 

"Stresstest für die Demokratie - von der AfD bis zu den Querdenkern"

Freitag, 24. September 2021

19:00 - Großer Saal im Martin-Luther-Haus Mosbach - Martin-Bucer-Straße

Olaf Sundermeyer (2019) - © Superbass / CC-BY-SA-4.0 (via Wikimedia Commons)

Der Journalist und Autor Olaf Sundermeyer hat sich als Beobachter der rechten Szene und als Biograf von Alexander Gauland ("Die Rache des alten Mannes", erschienen bei Beck 2018) einen Namen gemacht.
Zwei Tage vor der Bundestagswahl 2021 spricht er auf Einladung der Initiative "Herz statt Hetze Neckar-Odenwald" und der KZ-Gedenkstätte im Großen Saal des  Martin-Luther-Hauses in Mosbach. Dieser Raum wurde aus Corona-Gründen gewäht.
Sein Thema: "STRESStest für die Demokratie - von der AfD bis zu den Querdenkern". Dabei geht es um eine sorgfältige Analyse der verschiedenen Bewegungen und Gruppierungen, die zwischen AnführerInnen und AnhängerInnen unterscheidet. Wo liegt die wesentliche Gefahr für die Demokratie? Wie umgehen mit Rechten in den Parlamenten - und wie mit heterogenen Protestbewegungen, die nach rechts weit offen sind? Was ist das "Erbe" der Querdenker, wer werde ihre Erben sein? Der Vortrag ist tagesaktuell und multimedial.
Olaf Sundermeyer ist vor allem für den Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) aktiv, aber auch für Printmedien. Für seine tiefgreifenden Recherchen und Artikel hat der gebürtige Dortmunder im Jahr 2014 den deutsch-polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis erhalten.

Aufgrund des Hygiene-Konzepts ist eine Anmeldung unter herzstatthetzenok(at)icloud.com erforderlich. 
Es gilt die 3G-Regel, die Kontaktdaten werden mit der Corona-Warn-App bzw. über Listen erfasst.