This website uses cookies

This website uses cookies to improve user experience. By using our website you consent to all cookies in accordance with our Cookie Policy.

Some cookies on this site are essential, and the site won't work as expected without them. These cookies are set when you submit a form, login or interact with the site by doing something that goes beyond clicking on simple links.

We also use some non-essential cookies to anonymously track visitors or enhance your experience of the site. If you're not happy with this, we won't set these cookies but some nice features of the site may be unavailable.

Kreative Fotos von SchülerInnen des APG

vendredi, 07. décembre 2018

18:00 - Eröffnung im Unterer Rathaussaal Mosbach - Ausstellung am 8. und 9.12.2018 von 9 - 18 Uhr geöffnet.

Bunter Kontrast auf dem Lehrpfad "Goldfisch". Foto: Rebekka Jacoby

Wie kann man Überreste von ehemaligen KZs fotografieren - und dabei den eigenen Standpunkt zur Geschichte mit ins Bild hineinnehmen? So dass die Fotos nicht mehr nur "objektiv" abbilden, sondern zu subjektiven Zeugnissen einer persönlichen Auseinandersetzung werden? Dieser Frage stellten sich im Herbst/Winter 2017/18 Schülerinnen des Auguste-Pattberg-Gymnasiums Neckarelz.
Sie machten sich mit Handys und Kameras auf die Spuren der sechs "Neckarlager" und des Geschichtslehrpfades Goldfisch.
Die spannenden Ergebnisse sind am Wochenende des 2. Advent im Mosbacher Rathaus zu sehen, die Fotos werden im Rahmen der alljährlichen Dezember-Ausstellung der historisch arbeitenden Vereine und Einrichtungen gezeigt.